"Wie können wir die Digitalisierung so gestalten, dass sie sich möglichst positiv auf unsere Lebensqualität auswirkt?" Das ist die Leitfrage des neuen, zweijährigen Dialogprozesses „Gut leben digital". Hier werden die wahrscheinlichen und wünschenswerten Auswirkungen der Digitalisierung systematisch und über verschiedene gesellschaftliche Bereiche und wissenschaftliche Disziplinen hinweg diskutiert. Nach und nach entstehen so eine gemeinschaftlich geteilte Vision und eine solide Basis für künftige gesellschaftliche, unternehmerische und persönliche Entscheidungen.

 

Alle Einblicke des Abends fließen in eine Studie und in die weiteren Schritte von „Gut leben digital" ein. Resultate werden Handlungsempfehlungen und konkrete Projekte für mehr Lebensqualität in der digitalisierten Zukunft sein, sowie neue Indikatoren zur Erfolgsmessung.

Moderiert wird die Diskussion vom Lebensqualitätsforscher Dr. Stefan Bergheim. 

 

Weitere Infos unter  www.gutlebendigital.de/

 

Dr.Stefan Bergheim

leitet die gemeinnützige Denkfabrik „Zentrum für gesellschaftlichen Fortschritt e.V." in Frankfurt am Main und „Gut leben digital". Die Regierungsstrategie „Gut leben in Deutschland" hat er als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats begleitet.

www.gutlebendigital.de

Es gibt Abende, die sind zwar klasse aber nicht "class-isch": ein Theaterabend zum Beispiel oder unser Philosophenstammtisch oder ein Talk oder ein Neurosenabend oder eine interaktive Lesung oder... Specials sind eben besonders und auch sie vermitteln nützliche und hilfreiche Ideen fürs Leben.

Für alle, die neben Hunger auf Ideen fürs Leben auch etwas für den Magen wünschen, serviert unsere kleine Gastronomie leckere Snacks. Dazu empfehlen wir gerne einen Wein und selbstverständlich gibt's auch Kaffee, Tee oder Softdrinks. Geöffnet haben wir immer 90 Minuten vor einer Veranstaltung und danach bis mindestens 22Uhr, übrigens auch unabhängig von einem Eintrittsticket.

Brainery - Ideen fürs leben
Bäckerbreitergang 12
20355 Hamburg


U-Bahn: Gänsemarkt

Bus: Linie 3 - Brahmsplatz

Estimated runtime 2 h
  • Einlass 18 h
  • Beginn 19.30
  • Ende der offiziellen Teils 21.30 h